Tipps zur Keyword-Recherche

Ihre potenzielle Zielgruppe gibt auf der Suche nach Ihren Produkten oder Services Suchanfragen in die Google Suche ein. Diese Suchanfragen sind für Sie sehr wichtig, denn dies sind die Keywords und Keyword-Phrasen unter denen Ihre Website ranken soll. Das Ziel ist also, möglichst hoch bei den für Sie relevanten Keywords zu ranken.

Die Keywords (Suchbegriffe) für Ihre Website sollten dementsprechend den möglichen Suchanfragen sehr nahe kommen, damit Ihre Website oder Ihr Online-Shop als Suchergebnis angezeigt werden können.

Es ist empfehlenswert für jede Seite Ihrer Website zutreffende Keywords bzw. Keyword-Phrasen festzulegen. Diese sind individuell auf den Inhalt der jeweiligen Seite abzustimmen. Diese Keywords sollten sich dann, wie ein „Roter Faden“, durch die gesamte Seite ziehen, siehe On-Page-Optimierung. Bei der Recherche der Keywords für eine Website sind die folgenden Punkte sehr wichtig:

  • die Relevanz der Keywords in Bezug auf das Unternehmen, die angebotenen Produkte und Dienstleistungen
  • die Popularität der Keywords, d. h. wie oft kommt dieses Keyword in Suchanfragen vor
  • die Wettbewerbssituation: es gibt Keywords mit starkem und Keywords mit wenig Wettbewerb

Desweiteren ist eine Entscheidung für

  • „Shorthead-Keywords“ (z. B. Coach, Restaurant) und
  • „Long-Tail-Keywords“ (z. B. Coach Berlin für Stressmanagement, preiswerter Business-Lunch in Berlin-Wilmersdorf) zu treffen.

Für eine sehr gutes Ranking bei Shorthead-Keywords sind in der Regel mehr Ressourcen (an Zeit und Men-Power) notwendig.

Sehr gut recherchierte Long-Tail-Keywords können Ihnen oft zügig positive Effekte bescheren. Insbesondere im Lokalen Bereich, d.h. wenn Sie für eine Region optimieren und hier mit regionalen Begriffen arbeiten können.

1. Google Suggest

Das vielleicht schnellste Keyword-Recherche-Tool: In dem Moment, in dem Sie beginnen einen Suchbegriff bei Google einzugeben, listet Google in einem Drop-Down-Menu Ergänzungen und Vorschläge auf, aus denen Sie sofort auswählen können. Innerhalb weniger Sekunden erhalten Sie so die aktuell gefragten Begriffsergänzungen.

Google Suggest (von Google eigentlich als Google Autocomplete benannt) korrigiert Rechtschreibfehler und bietet alternative Suchvorschläge.

2. Google Ads Keyword Planer

Der Google Ads Keyword Planer ist der Nachfolger des Google Keyword-Tool und des Traffic-Estimator von Google. Die Funktionen dieser Goolge-Dienste wurde zusammengefasst, um Anzeigenkunden die Planung von Kampagnen zu erleichtern. Seit 2016 werden die im Google Ads Keyword Planer die Angaben zunehmend eingeschränkt und setzen eine funktionierende, oder zumindest vorhandene Kampagne voraus.

Eine Alternative finden Sie im Karma Keyword Tool von Moritz Bauer. Er bietet Ihnen die Möglichkeit kostenlos für einzelne Suchbegriffe die Daten aus dem Keyword Planer abzurufen, siehe Beispiel im Screenshot, hier haben wir die Informationen für den Suchbegriff "seo" erhalten:

3. Google Trends

Ein weiteres interessantes Google Tool ist Google Trends https://trends.google.com/trends/?geo=DE. Dieses Tool bietet Ihnen sehr ausführliche Informationen zu den Trends eines eingegebenen Wortes (Suchbegriff) oder zu einem Thema. Hier können Sie Trends weltweit oder auch ausschließlich für Deutschland sehen.

4. Keyword-Tools in der Link SEO Linkliste

In unserer Link SEO Linkliste haben wir weitere interessante SEO Tools, u. a. auch Keyword-Tools für Sie zusammengestellt: Link SEO Linkliste

Zum Blog